Monthly Archives: November 2013

Öffentliche Anhörung zum Schutz “bestimmter Geheimnisse”

Am 25. November hat das Komitee für Nationale Sicherheit in Fukushima Stadt zu dem Gesetzesvorschlag zur Geheimhaltung staatlicher Geheimnisse eine öffentliche Anhörung abgehalten. Alle Sprecher (Regionalpolitiker, Professoren, Anwälte etc.), die sich geäußert haben, forderten eine genaue Prüfung bzw. eine Ablehnung der Gesetzesvorlage. Besonders auf Seiten der Bevölkerung in Fukushima bestehen starke Zweifel an dem Gesetz, […]

Startschuss gefallen: Bergung der Brennstäbe

Am 18. November hat Tepco die Bergung der Brennstäbe im Reaktor 4 begonnen. Zunächst wurden vier der unverbrauchten Brennstäbe gesichert, nun sollen Stück für Stück die restlichen der insgesamt 1533 Stäbe geborgen werden. Für die gesamte Aktion wird mit einem Jahr gerechnet, erst dann, nachdem alle Brennstäbe sicher in ein anderes Abklingbecken verlagert wurden, ist die Gefahr […]

Atomunfall als Geheimnis?

Unter dem Premier Abe wurde ein Gesetzesentwurf  vorgelegt, der in Zukunft verhindern soll, dass Staatsgeheimnisse an die Öffentlichkeit gelangen. Allerdings kann der Gesetzesvorschlag auf viele Arten interpretiert werden, und so fürchtet die Präfekturversammlung Fukushima, dass die Sicherheit des Kernkraftwerks unter diese Art “bestimmte” Geheimnisse fallen könnte. Daher wendet sie sich mit einer schriftlichen Stellungnahme an […]

Sicherung der Brennstäbe verschoben

Bevor die Brennstäbe aus dem Abklingbecken von Reakor 4 in Fukushima I geholt werden, will Tepco ein Testlauf der Operation durchführen. Dadurch verschiebt sich der Bergungsplan vom ursprünglichen Termin am 8. November um ein bis zwei Wochen nach hinten. Zwar ist der Kran, der die Brennstäbe herausheben soll, schon einsatzbereit, aber noch nicht getestet. Zwar […]

Kinder in Fukushima bleiben der Schule fern

Die Zahlen der Grund- und Mittelschüler, die pro Jahr mehr als 30 Tage nicht zur Schule kamen, gingen laut einer Untersuchung des MEXT (Ministerium für Erziehung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie) zurück. Jedoch bezieht sich diese Aussage auf die Zeit vor dem Atomunfall. Seit 2011 steigen die Zahlen der Schüler, die der Schule fern bleiben, […]

cbc news radiation in Alaska

cbc news radiation in Alaska Wieder schreckliche Neuigkeiten, die radioaktive Strömung erreicht anscheinend schon Alaska.

Die Reise zum sichersten Ort der Erde. Kinotrailer

Die Reise zum sichersten Ort der Erde. Kinotrailer

Immer mehr verseuchter Dreck

Wenn das so weiter geht, dann wird bald der ganze nördliche Bereich um das AKW Fukushima I zum Schuttabstellplatz. Durch die Wasserstoffexplosion kurz nach dem Eintreffen des Tsunamis im März 2011 entstand eine große Menge an strahlendem Schutt. Es handelt sich um Beton, verbogenen Stahl und sogar Bäume, die gefällt werden mussten, damit Platz für […]

Protest im Anzug

“Weg mit Atomkraft!”, “Schutz den Familien!” – diese und andere Forderungen waren 30. Oktober um den Bahnhof Shimbashi in Tokyo zu hören. Ungefähr 600 Menschen kamen am Feierabend von ihrer Arbeit im Anzug zusammen, um für einen Ausstieg aus der Atomkraft zu demonstrieren. Die Organisatoren dieser Protestaktion waren insgesamt vier Personen, unter anderem ein Firmenangesteller […]

Warum Fukushima noch nicht ad acta gelegt werden kann

Originally posted on VagabundenReise:
Ich habe gerade ein neues Interview von KenFM gesehen, was mich mal wieder geschockt hat. Wir erfahren dort Hintergründe zum Thema Atomtechnik und ihre Anwendbarkeit von einem Insider, die wir sonst so in den Medien nicht serviert bekommen. Dort ist ja eh immer alles rosarot und heile Welt wenn es um…