Evakuierungsgebiet erstmals wieder freigegeben

Am 1. April 2014 wird die Evakuierungsanordnung des Dorfs Miyakoji im Landkreis Tamura aufgehoben. Es ist das erste Mal für das Gebiet, das 20 km um das AKW Fukushima abgesperrt wurde. Im nahegelegenen Hauptquartier für Atomkatastrophenabwehr wird der Beschluss öffentlich gemacht. Die Bevölkerung und die Regierung trafen sich zu einer Beprechung am 23. Februar. Obwohl viele Stimmen für eine möglichst baldige Heimkehr sprachen, gab es auch Unsicherheit in Bezug auf eine mögliche gesundheitliche Gefärdung durch radioaktive Strahlung. Mit der Erklärung der Freigabe des Evakuierunsgebietes beendete der amtierende Wirtschaftsminister Kazuyoshi Akaba (derzeit Vorsitzender der Atomkatastrophenabwehr) die Diskussion.

In dem Gespräch betonte die Regierung, dass durch die Säuberungsarbeiten die Strahlung abgenommen habe. Darüberhinaus würde eine erneute Säuberung keinen weiteren Effekt bewirken. Ein Monitoring zur Strahlung und die Dekontaminierung stark belasteter Erde werde allerdings fortgesetzt.

Zwar kann man sich in einigen Gebieten tagsüber aufhalten, zur Nacht jedoch müssen die Anwohner nach wie vor in ihre Notunterkünfte zurückkehren. Hier in Miyakoji hat die Regierung jedoch eine Ausnahmeregelung getroffen; es ist erlaubt, auch über Nacht zu bleiben. Ursprünglich war eine Aufhebung der Evakuierungsanweisung bereits für November letzten Jahres vorgesehen, aber da noch zu viel Angst gegenüber der Strahlung herrschte und die Antiatombewegung stark war, zog man diesen Plan wieder zurück. (Tokyo Shimbun, 24.2.2014 Morgenausgabe S.2) siehe auch “Evakuierungszone in Präfektur Fukushima soll teilweise aufgelöst werden

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: