Author Archives: Luise K

Sechs Jahre danach – Angst aus dem tiefsten Innern

Am heutigen Tag, dem 11. März 2017 jährt sich die Dreifachkatastrophe zum sechsten Mal. Neben Gedenkveranstaltungen von der Regierung und vielerorts abgehaltenen Gottesdiensten, findet um 14:46 Uhr eine Trauerfeier für die Opfer der Katastrophe statt. Als ob es einem die Luft abschnürte – so fühlte es sich an, als auf dem krisseligen Bildschirm das schwarze […]

Reaktor 2 im AKW Fukushima Daiichi: Bilder aus dem Inneren des Druckbehälters

Am 30. Januar  stieß Tepco bei Untersuchungen mit einer Kamera auf eine schwarze Masse am Metallgerüst auf dem Boden des Reaktors 2  im AKW Fukushima Daiichi. Falls sich die Vermutungen bestätigen, wären das die ersten Aufnahmen von geschmolzenem Brennstoff überhaupt. In den frühen Morgenstunden führte Tepco ein Rohr mit einer Kamera (ca. 10,5 cm) in den Reaktorbehälter ein […]

Überblick über die Neuigkeiten im September (Auswahl)

1. 9. Regierung will bis 2021 die Evakuierungsanweisungen der stark verstrahlten Zonen aufheben. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen die betroffenen sieben Städte und Gemeinden dekontaminiert und eine funktionierende Infrastruktur aufgebaut werden. Noch steht nicht fest, wie die Kosten zwischen Tepco und dem Staat aufgeteilt werden. (s. 3) 2. 9. Ein Taifun brachte starke Regenfälle, die […]

Rückkehr nach Minami-Sôma

Freigabe der Evakuierungszone von Minami-Sôma – Wiederaufbau in weiter Ferne Die Stadt Minami-Sôma, die seit dem Atomunfall im Kraftwerk Fukushima I evakuiert war, ist seit dem 12. Juli zur Wiederbesiedlung freigegeben. Im Gegensatz zum Stadtzentrum, wo Aufbaustimmung herrscht, leiden die Gebiete nah an den Bergen immer noch unter den hohen Strahlungswerten. Hier sind die Nachwirkungen des […]

Ausbesserungsarbeiten am Eiswall

Tepco hat bekannt gegeben, dass zwei Monate nach Inbetriebnahme des Eiswalls viele Stellen nicht gefrieren. Der Eiswall umfasst die Reaktorgebäude 1-4 und soll verhindern, dass das Grundwasser in die Gebäude läuft. Durch die Löcher in der Eismauer fließt das Wasser allerdings zu einem schnellen Fluss zusammen und erschwert somit das Gefrieren. Tepco hat beschlossen, in […]

Klagen gegen die Atomkraft

Seit dem Unfall im AKW Fukushima I klagen nun landesweit die Anwohner aus dem Umkreis von Atomkraftwerken. Sie verlangen eine einstweilige Verfügung oder eine Stilllegung der Kraftwerke. Die Justiz entscheidet über diese Rechtsfälle. Manchmal wird den Klagen stattgegeben und laufende AKWs eingestellt, manchmal müssen die Kläger ein Urteil im Sinne der Stromhersteller hinnehmen. Die Justiz […]

Zwischen Angst und Hoffnung – Geisterstädte erwachen zum Leben

Am 11. März vor fünf Jahren verwüstete eine riesige Tsunami-Welle weite Teile der Küste im Nordosten Japans. Sie wurde durch eines der stärksten Beben unserer Zeit ausgelöst. Fast 19.000 Menschen starben. Kurz darauf explodierten drei der sechs Blöcke des AKW Fukushima I. Es traten Kernschmelzen in den Reaktoren 1 bis 3 auf. Bis heute ist das Gebiet 20 km um das Kraftwerk gesperrt – bis auf die Stadt Naraha. Hayatori ist für Sie vor Ort unterwegs.

Eiswall wird nicht rechtzeitig fertig

Vorerst nur Wall zur Meerseite in Betrieb genommen Unklarheit über den Nutzen für die Umwelt Der Eiswall, den Tepco zum Schutz des Grund- und Meerwasssers um das haverierte AKW Fukushima I baut, wird voraussichtlich ein halbes Jahr später fertig als geplant. Derzeit ist der Wall zur Seite des Meeres bereits in Betrieb, die Seite zu den […]

Das Ende von SPEEDI – Keine Vorhersagen für Radioaktivität mehr?

Der erfolgreiche Test einer Wasserstoffbombe Nordkoreas Anfang dieses Monats – Grund zur Besorgnis für Japan, dessen Selbstverteidigungsstreitkräfte aufmerksam die Verteilung der Radioaktivität beobachten. Die Daten für eine Vorhersage liefert SPEEDI (System for Prediction of Environment Emergency Dose Information). Allerdings lehnt die Regierung den ursprünglich geplanten Einsatz von SPEEDI zur Katastrophenprävention ab. Grund dafür ist die […]

Mehr Import von Produkten aus Fukushima in die EU

Gemüse und Tierprodukte aus Fukushima (Brüssel, Jiji). Die EU hat am 25. November beschlossen, die Kontrollpflicht auf Radioaktivität für Obst, Gemüse und Tierprodukte aufzuheben. Seit der Einführung der Kontrollen nach dem Atomunfall Fukushima ist es das erste Mal, dass die Präfekturen von ihrer Pflicht befreit werden. Für Produkte aus Aomori und Saitama müssen keine Kontrollpapiere […]