Category Weiteres Vorgehen

Reaktor 2 im AKW Fukushima Daiichi: Bilder aus dem Inneren des Druckbehälters

Am 30. Januar  stieß Tepco bei Untersuchungen mit einer Kamera auf eine schwarze Masse am Metallgerüst auf dem Boden des Reaktors 2  im AKW Fukushima Daiichi. Falls sich die Vermutungen bestätigen, wären das die ersten Aufnahmen von geschmolzenem Brennstoff überhaupt. In den frühen Morgenstunden führte Tepco ein Rohr mit einer Kamera (ca. 10,5 cm) in den Reaktorbehälter ein […]

Ausbesserungsarbeiten am Eiswall

Tepco hat bekannt gegeben, dass zwei Monate nach Inbetriebnahme des Eiswalls viele Stellen nicht gefrieren. Der Eiswall umfasst die Reaktorgebäude 1-4 und soll verhindern, dass das Grundwasser in die Gebäude läuft. Durch die Löcher in der Eismauer fließt das Wasser allerdings zu einem schnellen Fluss zusammen und erschwert somit das Gefrieren. Tepco hat beschlossen, in […]

Klagen gegen die Atomkraft

Seit dem Unfall im AKW Fukushima I klagen nun landesweit die Anwohner aus dem Umkreis von Atomkraftwerken. Sie verlangen eine einstweilige Verfügung oder eine Stilllegung der Kraftwerke. Die Justiz entscheidet über diese Rechtsfälle. Manchmal wird den Klagen stattgegeben und laufende AKWs eingestellt, manchmal müssen die Kläger ein Urteil im Sinne der Stromhersteller hinnehmen. Die Justiz […]

Eiswall wird nicht rechtzeitig fertig

Vorerst nur Wall zur Meerseite in Betrieb genommen Unklarheit über den Nutzen für die Umwelt Der Eiswall, den Tepco zum Schutz des Grund- und Meerwasssers um das haverierte AKW Fukushima I baut, wird voraussichtlich ein halbes Jahr später fertig als geplant. Derzeit ist der Wall zur Seite des Meeres bereits in Betrieb, die Seite zu den […]

Das Ende von SPEEDI – Keine Vorhersagen für Radioaktivität mehr?

Der erfolgreiche Test einer Wasserstoffbombe Nordkoreas Anfang dieses Monats – Grund zur Besorgnis für Japan, dessen Selbstverteidigungsstreitkräfte aufmerksam die Verteilung der Radioaktivität beobachten. Die Daten für eine Vorhersage liefert SPEEDI (System for Prediction of Environment Emergency Dose Information). Allerdings lehnt die Regierung den ursprünglich geplanten Einsatz von SPEEDI zur Katastrophenprävention ab. Grund dafür ist die […]

Gebt uns endlich ein Strahlungsheft

Am 5. September wurde die Evakuierungsanordnung für Naraha, Präfektur Fukushima aufgehoben. Es wurden allerhand Events abgehalten, um die Bevölkerung zurückzulocken. Die allerdings ist verschreckt und befürchtet, dass die Aufhebung zu früh kommt. Auf den Spuren dieser Angst war die Tokyo Zeitung für Sie vor Ort unterwegs. Vor der Katastrophe war die Stadt Naraha berühmt für […]

Kein Verständnis für 20 mSv

Aufhebung der Evakuierungszone – der Entschluss der Bewohner von Minami Sôma (Bilder) Am 17. April diesen Jahres haben 530 Personen aus Minami Sôma gegen die Aufhebung der Evakuierungsanweisungen an einigen Hotspots in ihrer Heimat geklagt. Darüberhinaus verlangen sie vom Staat pro Person eine Entschädigung von 100 000 Yen. Yôichi Ozawa, Mitglied der Klägerschaft mit Namen “Verein […]

Endlagersuche in Japan

Wo wird ein Endlager für Atommüll in Japan entstehen? Bei einer öffentlichen Ausschreibung hatte sich keine Gemeinde gemeldet, daher wird die Regierung einen Ort bestimmen und diesem das Endlager aufbürden. Auf welcher Grundlage jedoch wird Japan diesen Ort auswählen? Sollen Gemeinden auch gegen ihren Willen dazu überredet werden? Die Bürger äußern bereits Zweifel und Sorge. […]

2,3 Billionen Yen für Sicherheit der Kernkraftwerke

Nach Einführung des neuen Gesetzes für Reaktorsicherheit im Jahr 2013 steht Wirtschaftlichkeit in Frage Nach Recherchen der Tokyo Shimbun müssen die neun Energiekonzerne nach den neuen Richtlinien aus dem Jahr 2013 mit 2,3 Billionen Yen Mehrkosten rechnen. Das METI hatte im Herbst selben Jahres eine Untersuchung veröffentlicht, bei der zunächst von 1,6 Billionen Yen ausgegangen […]

Zweite Untersuchung mit Roboter im Reaktor I

Am 16. April veröffentlichte Tepco die Ergebnisse der zweiten Untersuchung des Reaktorbehälters mithilfe eines Roboters. Es ist der gleiche Bautyp wie der letzte Roboter, der bei den ersten Reaktoruntersuchungen nach einer geraumen Zeit ausfiel. Am 15. und 16. April war nun der zweite Roboter in Betrieb und machte eine halbe Runde auf dem Gerüst im […]